Basilika minor Maria Heimsuchung


Du bist hier:
Olomouc

Die Kirche der Mariä Heimsuchung auf dem Heiligen Berg gehört zu den meist besuchten Wallfahrtsorten in der Tschechischen Republik.

Sie wurde im 17./18. Jh. an der Stelle einer von den Schweden zerstörten Kapelle erbaut.

Bereits vor der Erbauung der Kirche trafen da jedoch zahlreiche Pilger zusammen. Der Legende nach gründete die Wallfahrtsstätte der Olmützer Bürger und Weinhändler Jan Andrýsek, nachdem ihm im Traum die Jungfrau Maria diesen Auftrag gegeben hatte. Bemerkenswert ist die Lage dieser Wallfahrtskirche. Die Hauptachse ist nicht vom Osten nach Westen gerichtet, sondern die Kirche steht mit der Stirnseite dem Kloster Hradisko zugewandt. Der Priester, der vom Altar die Gläubigen segnete, erteilte daher bei offenstehenden Tor auch dem Kloster seinen Segen.

Heutzutage wurde der Ruhm dieses Wahlfahrtsorts neu entdeckt und alljährlich finden hier unvergessliche Pilgerfahrten, Gottesdienste und Konzerte statt. Im Jahre 1995 erhöhte der Papst Johannes Paul II die Kirche zur Basilika Minor.

Hauptwallfahrten

  • Mariä Heimsuchung (31. 5.)
  • Sonntag nach Mariä Himmelfahrt (15. 8.) und der darauff olgende Montag und Dienstag sowie der letzte Sonntag im Oktober

Turistické informace


Sadové náměstí 1
779 00 Olomouc - Svatý Kopeček
Öffnungszeiten
Januar-Dezember; Dienstag-Sonntag; 08:30 - 17:00
Januar-Dezember; Montag; 12:00 - 17:00
Eintritt

Gratis